Pädagogik und Lehre

Allgemeines zum Studium Pädagogik und Lehre

Der Bereich Pädagogik und Lehre bietet dir ein spannendes Aufgabenfeld von der frühkindlichen Erziehung über schulische und außerschulische Bildung von Kindern und Jugendlichen bis zur Berufsausbildung und Bildung für Menschen mit Behinderung.

Bachelorstudiengänge im Bereich Pädagogik und Lehre

Der Schwerpunkt eines pädagogischen Studiums liegt auf Menschen mit verschiedenen Hintergründen oder Altersgruppen, mit denen du dich im Vorfeld auseinandersetzen und vertraut machen solltest. Besonders im Lehramt kommt es immer wieder vor, dass Studierende sich überfordert fühlen, eine Klasse zu leiten. Neben einer gewissen Stressresistenz sollte man also vor allem ein Interesse am Vermitteln von Inhalten und der Arbeit mit Menschen mitbringen. Pädagogik kann mit vielen Studienrichtungen verknüpft werden, da in fast allen Lebensbereichen Wissen und Lerninhalte weitergegeben werden müssen.

Berufsaussichten mit einem Bachelor Studium im Bereich Pädagogik und Lehre

Heutzutage werden LehrerInnen gesucht. Daher stehen die Einstiegschancen als Lehramt-AbsolventIn sehr gut. Allerdings hängen die Chancen stark von den Fachkombinationen ab.

Auch für ErziehungswissenschaftlerInnen sieht es auf dem Arbeitsmarkt relativ gut aus, wenn auch das Gehalt in diesem Bereich gering ausfallen kann. Dafür ist die Arbeit mit Menschen sehr motivierend und bereichernd.

Studiengänge im Bereich Pädagogik und Lehre

Lehramt

Du möchtest Lehramt studieren?  In der Regel wählst du zwei Unterrichtsfächer. In diesen Fächern bekommst du fachwissenschaftliche Kenntnisse vermittelt. Da eine der Hauptaufgaben eines Lehrers das Unterrichten und Erziehen ist, werden dir auch bildungswissenschaftliche Grundlagen vermittelt.   
Je nach der Schulform unterrichtest du später in der Primarschule, in Hauptschulen oder in berufsbildenden Schulen.   
Vor dem Beginn des Studiums solltest du dir gründlich überlegen, ob du wirklich Spaß daran hast, vor einer Klasse zu stehen und den Schülern und Schülerinnen Wissen zu vermitteln. Viele stellen erst bei einem Referendariat fest, dass sich der Traum, Lehrer zu werden, zum Alptraum entwickelt hat.  

Bildungswissenschaften

Du liebst Teamwork, kannst es nicht lassen, anderen Menschen zu helfen und bist ein Organisationstalent? Dann ist der Studiengang Bildungswissenschaften etwas für dich, denn während des Studiums lernst du die Theorie und Praxis von Bildung und Erziehung und die Planung und Gestaltung von Lehreinheiten. Dafür ist ein breites Wissen im Bereich der schulischen und außerschulischen Bildung sowie im Themengebiet Lern- und Entwicklungsprozess notwendig.   
Wenn du also in der Schule, Erwachsenenbildung oder in der Beratung und Förderung tätig sein möchtest oder Menschen mit besonderen Bedürfnissen in ihrem Alltag unterstützen möchtest, dann bereitet dich der Studiengang Bildungswissenschaften bestens auf diese Tätigkeit vor.  

Sonderpädagogik (Lehramt an Sonderschulen)

Du bist immer schon ein wenig hilfsbereiter gewesen, als die anderen in deiner Schulklasse oder in deinem Verein? Im Studium der Sonderpädagogik hast du in der Regel die Möglichkeit, dir allgemeine pädagogische und fachliche Kompetenzen anzueignen, die du für eine lehramtsbezogene Tätigkeit benötigst.   
Das Studium der Sonderpädagogik bereitet dich genau darauf vor. Als Sonderpädagoge oder Sonderpädagogin kannst du Menschen mit besonderem Förderbedarf in ihrer Lernentwicklung unterstützen und ihre emotionale, intellektuelle und soziale Persönlichkeitsentwicklung fördern. Wichtig: An einigen Hochschulen wird das Studium in die Lehramtsstudien der Primar- und Sekundarstufe integriert, sodass du lediglich das Vertiefungsmodul Sonderpädagogik auswählen kannst.
Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.