Kreative Therapie

  • Kurzprofil
  • Studiumsverlauf
  • Karriere
  • Studiengänge
  • Kontakt

Kreative Therapie an der Zuyd Hogeschool studieren

Kreative Therapie ist eine therapeutische Behandlungsform, die bei Klienten mit psychischen, sozialen und physischen Problemen in verschiedenen Institutionen eingesetzt wird. Es geht hierbei um Patienten der Psychiatrie, Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen oder Kindern mit Entwicklungsproblemen. Das Ziel ist es, beim Klienten einen Prozess der Veränderung, Akzeptanz oder Entwicklung zu begleiten.



Vier Kunstformen
Kreative Therapie kann an der Zuyd Hogeschool in einer der vier folgenden Kunstformen studiert werden:

  • Drama
  • Musik
  • Kunst
  • Tanz


Kreativ?
Muss man selbst auch kreativ sein? Ja sicher, man wird in einem der vier Kunstrichtungen geschult. Das Handeln in der Therapiesituation verlangt immer Kreativität, da es vom jeweiligen Moment abhängt, welche Entscheidung man als Therapeut trifft.



Unterrichtssprache
Die Unterrichtssprache ist Niederländisch.


Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

Kreative Therapie an der Zuyd Hogeschool: Inhalte

Vor Beginn des Studiums entscheidet man sich für Drama, Kunst, Musik oder Tanz. Im Studium lernt man eine neue Art des Umgangs mit dem Medium kennen, mit der man sich als Therapeut ausdrücken kann. Zudem lernt man, wie das Medium methodisch eingesetzt werden kann. Es werden Fähigkeiten entwickelt, Probleme zu analysieren, einen Behandlungsplan zu entwerfen  und diesen zielorientiert auszuführen. Das kreative Medium hat in den Veränderungsprozessen des Klienten einen zentralen Stellenwert.

Da es hier um einen therapeutischen Beruf geht, ist die persönliche Entwicklung während des Studiums sehr wichtig. Wir arbeiten nicht nach einer bestimmten therapeutischen Schule und richten uns methodisch auf mehrere Zielgruppen. Die Praxis des Kreativtherapeuten ist sehr vielfältig, sowohl im Bereich des Behandlungsansatzes als  auch bezüglich der Diversität der Zielgruppen. Es geht darum, die eigenen Entscheidungen bezüglich Zielstellung und Behandlung kritisch zu unterbauen. Dafür nutzen wir die Einsichten der EBP (Evidence Based Practice).



Praktikum
Im ersten Studienjahr gibt es ein Schnupperpraktikum (2 ½ Tage) in einer Institution, in der ein Kreativtherapeut tätig ist. An der Hochschule werden Gastdozenten eingeladen, die die Arbeit in verschiedenen therapeutischen Settings und mit verschiedenen Zielgruppen vorstellen.

Im zweiten Studienjahr wird ein Praktikum in einer nicht-therapeutischen Situation, wie zum Beispiel einer Grundschule absolviert. Das Praktikum dauert 7 Monate und umfaßt einen halben Tag pro Woche. Der Praktikant plant und leitet Aktivitäten, die dem Interesse und dem Alter der jeweiligen Gruppe entsprechen. Außerdem lernt der Praktikant, mit Gruppen zu arbeiten.

Im dritten Studienjahr macht der Student ein 10 Monate dauerndes Vollzeitpraktikum bei einem Kreativtherapeuten. Hier wird Schritt für Schritt das eingesetzt, was der Student an der Hochschule gelernt hat: Beobachten, Erklärungen suchen, einen Behandlungsplan erstellen, Ziele formulieren, den Behandlungsplan ausführen und evaluieren. Auch im dritten Studienjahr arbeitet der Student, wie in den anderen Studienjahren an der Entwicklung seiner persönlichen Lernziele. Die Praktikumsplätze sind sehr divers bezüglich der Institutionen und Zielgruppen. Es gibt Praktikumsplätze vorwiegend in den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Nach Absprache ist ein Praktikum in einem anderen Land möglich.
 


Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

Kreative Therapie an der Zuyd Hogeschool: Berufschancen

Der Beruf des Kreativtherapeuten wird in unterschiedlichen Arbeitsbereichen eingesetzt:

1.    Die Psychiatrie:
 

  •     Allgemein-psychiatrische Kliniken
  •     Kinder- und Jugendpsychiatrie
  •     Forensische Psychiatrie
  •     Gerontopsychiatrie
  •     Tageskliniken
  •     Psychosomatische Kliniken


2.    Arbeit mit geistig behinderten Menschen
 

  •     Tagesstätten für geistig behinderte Menschen
  •     Wohneinrichtungen für geistig behinderte Menschen


3.    Heilpädagogischer Bereich:
 

  •     Frühförderung
  •     Heilpädagogische Institute
  •     Kinderzentren


4.    Sonderschulen
 

  •     Schulen für schwer erziehbare Kinder
  •     Schulen für körperbehinderte Kinder


5.    Verschiedene Bereiche der Gesundheitsfürsorge:
 

  •     Rehabilitationskliniken
  •     Epilepsiezentren
  •     Altenheime
  •     Onkologie
  •     Arbeit mit Menschen aus anderen Kulturen

Mehr Infos zum Studiengang? Besuche die Website!

Hochschule

Zuyd Hogeschool


Studienorte: Zuyd Hogeschool - Heerlen
Nieuw Eyckholt 300
6419 DJ Heerlen
Niederlande
Limburg (Niederlande)
T   +31 45 400 60 60
E   info@zuyd.nl

« zurück: Bachelorstudiengänge

VIELLEICHT AUCH INTERESSANT?
Kreative Therapie an der Zuyd Hogeschool

Fakten zum Bachelor

Studienort

Heerlen

Fachrichtung

Medizin und Gesundheit, Pädagogik und Lehre

Abschluss

Bachelor

Art des Studiums

1-fach Bachelor

Unterrichtssprache

Niederländisch

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsschluss

anfragen

Studienform

Vollzeit

3 Jahre Studienzeit

Kosten EU: 2006 EUR / Jahr

Kosten Nicht-EU: 7445 EUR / Jahr

Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.