Bachelor Messe Wien Vortragsprogramm

Voträge auf der Bachelor Messe Wien

Die Bachelor Messe Wien bietet dir und deinen Eltern ein umfangreiches Vortragsprogramm zu allen Themen rund um das Bachelorstudium: Von der Wahl des Studiengangs über die Finanzierung des Studiums bis zu den Karriereaussichten nach deinem Studium. Viele AusstellerInnen präsentieren ihr Angebot und laden zur Diskussion ein.

09:30 - 10:00 Uhr

Die wichtigsten Tipps zur StudienwahlAuswahl des richtigen Studiums | Wahl der passenden Hochschule | Duales vs klassisches Studium | Suche nach Stipendien
Rouven Sperling – Leiter des Career Services TH Wildau

Ein neuer Lebensabschnitt. Viel Wahl, viel Qual: Über 14.000 Studiengängen und vielen verschiedene Studienwege machen die Auswahl des richtigen Studiums schwer: An welche Hochschule soll ich gehen? Soll ich dual studieren oder klassisch? Und wie komme ich in mein Traumstudium? Der Vortrag gibt einen Überblick und die wichtigsten Tipps zur Studienwahl - von der richtigen Suche über Stipendien bis hin zum Umgang mit dem berüchtigten NC.
Rouven Sperling – Leiter des Career Services TH Wildau

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

10:10 - 10:40 Uhr

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren?Persönliche Ziele | Entscheidungshilfen | Wahl der richtigen Hochschule | Auslandsaufenthalte | Praktika | Rankings
Torben Brinkema – ABSOLUT AUSLAND

Während dieses Vortrags werden folgende Themen behandelt: Persönliche Ziele, Qual der Fächerwahl - strategisch vorgehen, Entscheidungshilfen / Selbsttest, Weichen richtig stellen für Job, Verdienst & Arbeitsbereiche, weitere Karriereschritte, Wahl der richtigen Hochschule, Auslandsaufenthalte, Praktika, Qualitätsmerkmale & Rankings
Torben Brinkema – ABSOLUT AUSLAND

Referent Torben Brinkema ist Experte für das Studium im Ausland mit Schwerpunkt Australien und Neuseeland. Egal ob Auslandssemester, Summer School, Bachelor oder Master. Er ist gelernter Tageszeitungsjournalist und hat den Internationalen Studiengang Fachjournalistik in Bremen und Melbourne absolviert. Nach Stationen beim WDR sowie Welt der Wunder informiert er seit 2007 über die Studienmöglichkeiten in Down Under und betreut zudem akademische Kooperationen zwischen einzelnen Institutionen. Von Education New Zealand wurde er zum New Zealand Trained Agent ausgezeichnet. Nach Stationen in Stuttgart und Berlin lebt Torben Brinkema nun in Nürnberg. Von dort berät er Schüler und Studenten unabhängig zu ihren Bewerbungsmöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Dazu unterstützt er unter anderem bei Übersetzungen in über 50 Sprachen und gibt Tipps zu Job-Bewerbungen im Ausland. Als Journalist schreibt er für verschiedene Fachmedien, unter anderem den F.A.Z.-Fachverlag Frankfurt Business Media. Seine Themen sind Bildung, Technik, Trends und Medien.

10:50 - 11:20 Uhr

Internationale und praxisorientierte Bachelorstudiengänge der IMC FH KremsStudy the Art of Applied Sciences
Studienberatung der IMC FH Krems

Studienberatung der IMC FH Krems

Was mit Medien machenStudieren an der Fachhochschule St. Pölten
Mag. Wolfgang Römer

Mag. Wolfgang Römer

Karriereziel LehrerInInformationen zum Lehramtsstudium | Vermittlung des Berufsbildes einer Lehrerin und eines Lehrers
Mag. Josef Gary Fuchsbauer - Dienstrechtsexperte der Österreichischen LehrerInnen Initiative UG

Als Lehrer mit 36 Jahren Unterrichtserfahrung möchte ich jungen Menschen einen kurzen Impuls im Sinne der Schönheit des Berufes der Lehrerin oder des Lehrers zu geben.
Da ich einerseits allgemeinbildende Fächer unterrichte (Mathematik, Religion), andererseits an einer technischen Schule tätig bin und einen Schulversuch koordiniere, bei dem Lehrlinge zur HTL-Reife- und Diplomprüfung geführt werden, und mich drittens als ÖLI-Bundeskoordinator mit LehrerInnenvertretung und -fortbildung aller Schultypen beschäftige, kann ich ein breites Bild unseres Berufes vermitteln.
So wie sich in meinen Lehrerjahren der Unterricht sehr verändert hat, wird es auch in Zukunft sein. Lehrer/in ist ein abwechslungsreicher Beruf, weil sich die Kinder ändern, die Gesellschaft ändert und ich als Lehrer mich ständig selbst kritisch beobachte, weiterbilde und entwickle.
Mag. Josef Gary Fuchsbauer - Dienstrechtsexperte der Österreichischen LehrerInnen Initiative UG

Mag. Josef Gary Fuchsbauer, Mitglied des Verhandlungsteams der LehrerInnengewerkschaft mit den Dienstgebervertretungen, stellvertretender Vorsitzender der BMHS-Gewerkschaft, Dienstrechtsexperte der Österreichischen LehrerInnen Initiative. Er ist Lehrer für Mathematik und Religion und unterrichtet an einer Linzer HTL, speziell im von ihm koordinierten Schulversuch HTL-Matura für Lehrlinge. Er engagiert sich für eine für SchülerInnen und LehrerInnen immer bessere Schule nach dem Motto: Mit Transparenz, Mitbestimmung und Solidarität zum guten Schulklima. Und: Jedes Kind, das in unsere Schule kommt, zum optimalen Ziel führen - fördern statt selektieren.

10:50 - 11:50 Uhr

Elterntipps: Wie finanziere ich ein Studium?Infos rund um die Studienförderung | Antragsstellung | Studienwechsel und -abbruch
ADir. Karl Kichhofer - Referatsleiter Studienbeihilfebehörde

Informationen zur Studienförderung bzw. Studienbeihilfe:

Wie stelle ich einen Antrag?
Wo muss ich diesen Antrag stellen?
Auf was muss ich achten, damit ich die Beihilfe nicht zurückzahlen muss?
Was passiert bei einem Studienwechsel oder Studienabbruch?
Beantwortung von Fragen!!
ADir. Karl Kichhofer - Referatsleiter Studienbeihilfebehörde

Karl Kichhofer ist seit 15 Jahren in der Stipendienstelle Wien beschäftigt. Seine dortige Funktion ist die stellvertretende Leitung der Stipenstelle Wien und die Referatsleitung von 5 Referaten.

11:30 - 12:00 Uhr

International studieren an der ISM: Welches Management-Studium passt zu mir?Sie erhalten Informationen zu Studiengängen, Karriereaussichten, Bewerbungsverfahren und Finanzierungsmöglichkeiten.
Barbara Zinck

Unsere Studienberaterin Barbara Zinck wird in Ihrem Vortrag von den Vorzügen eines Studiums an der International School of Management (ISM) berichten. Für all Ihre Fragen steht sie Ihnen gerne zur Verfügung.
Barbara Zinck




Die Bachelorstudien an der WU WienWirtschafts- und Sozialwissenschaften oder doch Wirtschaftsrecht?
Christoph Brunner, BSc (WU)

Die WU Wien bietet zwei Bachelorstudien an: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WISO) und Wirtschaftsrecht (WIRE).

In WISO stehen vier Studienzweige zur Wahl: Betriebswirtschaft, internationale Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik sowie Volkswirtschaft und Sozioökonomie. Bachelorstudierende haben die Möglichkeit, an über 180 Partneruniversitäten auf allen Kontinenten Auslandserfahrung zu sammeln.

Das WIRE-Studium verbindet Jus und Wirtschaft. Nach dem WIRE-Bachelor und dem WIRE-Master können Absolvent/inn/en nicht nur in einem Unternehmen tätig sein, sondern auch juristische Kernberufe ausüben (Anwalt/Anwältin, Notar/in, Richter/in).
Christoph Brunner, BSc (WU)

Die Bachelorstudien an der WU WienWirtschafts- und Sozialwissenschaften oder doch Wirtschaftsrecht?
Christoph Brunner, BSc (WU)

Die WU Wien bietet zwei Bachelorstudien an: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WISO) und Wirtschaftsrecht (WIRE).

In WISO stehen vier Studienzweige zur Wahl: Betriebswirtschaft, internationale Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik sowie Volkswirtschaft und Sozioökonomie. Bachelorstudierende haben die Möglichkeit, an über 180 Partneruniversitäten auf allen Kontinenten Auslandserfahrung zu sammeln.

Das WIRE-Studium verbindet Jus und Wirtschaft. Nach dem WIRE-Bachelor und dem WIRE-Master können Absolvent/inn/en nicht nur in einem Unternehmen tätig sein, sondern auch juristische Kernberufe ausüben (Anwalt/Anwältin, Notar/in, Richter/in).
Christoph Brunner, BSc (WU)

12:10 - 12:40 Uhr

Du willst studieren? Alles Wichtige zum StudienbeginnInformationen rund um deinen Studienbeginn
Theresia Fitzner – ReferentIn Österreichische Hochschüler_innenschaft

Die Studien- und Maturant_innenberatung der ÖH Bundesvertretung informiert in einem Vortrag zu den Themen:
Erste Schritte (Anmeldung an Unis und FHs, Studienorganisation) Curriculum, STEOP, Studienplan, Vorlesungsverzeichnis (Was bedeuten die Begriffe und wie komme ich zu meinem Stundenplan?) Finanzielles (Wer hilft mir dabei, mein Studium zu finanzieren? Was muss ich bei verschiedenen Unterstützungen beachten?) Für weitere Fragen, auch zu den Themen Studienwahl und Studienmöglichkeiten, stehen wir nach dem Vortrag an unserem Infostand zur Verfügung.
Theresia Fitzner – ReferentIn Österreichische Hochschüler_innenschaft

12:50 - 13:20 Uhr

Die wichtigsten Tipps zur StudienwahlAuswahl des richtigen Studiums | Wahl der passenden Hochschule | Duales vs klassisches Studium | Suche nach Stipendien
Rouven Sperling – Leiter des Career Services TH Wildau

Ein neuer Lebensabschnitt. Viel Wahl, viel Qual: Über 14.000 Studiengängen und vielen verschiedene Studienwege machen die Auswahl des richtigen Studiums schwer: An welche Hochschule soll ich gehen? Soll ich dual studieren oder klassisch? Und wie komme ich in mein Traumstudium? Der Vortrag gibt einen Überblick und die wichtigsten Tipps zur Studienwahl - von der richtigen Suche über Stipendien bis hin zum Umgang mit dem berüchtigten NC.
Rouven Sperling – Leiter des Career Services TH Wildau

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

13:30 - 14:00 Uhr

Fit für die Industrie 4.0Mit dem dualen Studium Smart Engineering an der FH St. Pölten
Dr. Thomas Moser

Dr. Thomas Moser

14:10 - 14:40 Uhr

Ingenieur werden? Meine Perspektive beim Studium eines IngenieurfachsKarrierechancen | Wie erhöhe ich meinen Mehrwert | Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum Traumjob
Dr. Frank Becker – VDI Fachbeirat Ingenieurausbildung

In dem Vortrag werden folgende Fragen beantwortet:
Wie sehen die unterschiedlichen Spielregeln an der Hochschule und im Beruf aus?
Welche Karierrechancen gibt es für Ingenieurinnen und Ingenieure?
Wie erhöhe ich meinen Wert?
Welche Erfolgsfaktoren gibt es auf dem Weg zum Traumjob?
Dr. Frank Becker – VDI Fachbeirat Ingenieurausbildung

Dr. Frank Stefan Becker studierte Physik in Karlsruhe und promovierte an der Universität München. Von 1981 bis Ende 2012 war er in der Siemens AG in verschiedenen Bereichen tätig, seit 2003 Unternehmenssprecher für Themen der Ingenieurausbildung, Anforderungen an Absolventen, Reform der Studiengänge (Bachelor/Master), Vertretung des Unternehmens in Verbänden und Gremien, Fachartikel und Stellungnahmen zu Bildungsthemen Hochschule. Er war u.a. Vorsitzender des Arbeitskreises Ingenieurausbildung des ZVEI und ist Mitglied des Fachbeirats Ingenieurausbildung im VDI.

14:10 - 15:10 Uhr

Elterntipps: Studienwahl - Alles was Sie als Eltern wissen müssenrelevante Aspekte für Eltern | Rolle der Eltern | Einführung in das Hochschulsystem
Rouven Sperling – Leiter des Career Services TH Wildau

„Hilfe, mein Kind studiert!“ – Freud und Leid können manchmal nah beieinander liegen. Der Vortrag gibt einen Einblick in die mannigfaltigen Aspekte, die für Eltern relevant sind, deren (erwachsene) Kinder ein Studium aufnehmen. Welche Rolle haben Sie? Was bedeutet das? Wie funktioniert das Hochschulsystem hierzulande? Dies sind nur einige Fragen, die beantwortet werden.
Rouven Sperling – Leiter des Career Services TH Wildau

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

14:50 - 15:20 Uhr

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren?Persönliche Ziele | Entscheidungshilfen | Wahl der richtigen Hochschule | Auslandsaufenthalte | Praktika | Rankings
Torben Brinkema – ABSOLUT AUSLAND

Während dieses Vortrags werden folgende Themen behandelt: Persönliche Ziele, Qual der Fächerwahl - strategisch vorgehen, Entscheidungshilfen / Selbsttest, Weichen richtig stellen für Job, Verdienst & Arbeitsbereiche, weitere Karriereschritte, Wahl der richtigen Hochschule, Auslandsaufenthalte, Praktika, Qualitätsmerkmale & Rankings
Torben Brinkema – ABSOLUT AUSLAND

Referent Torben Brinkema ist Experte für das Studium im Ausland mit Schwerpunkt Australien und Neuseeland. Egal ob Auslandssemester, Summer School, Bachelor oder Master. Er ist gelernter Tageszeitungsjournalist und hat den Internationalen Studiengang Fachjournalistik in Bremen und Melbourne absolviert. Nach Stationen beim WDR sowie Welt der Wunder informiert er seit 2007 über die Studienmöglichkeiten in Down Under und betreut zudem akademische Kooperationen zwischen einzelnen Institutionen. Von Education New Zealand wurde er zum New Zealand Trained Agent ausgezeichnet. Nach Stationen in Stuttgart und Berlin lebt Torben Brinkema nun in Nürnberg. Von dort berät er Schüler und Studenten unabhängig zu ihren Bewerbungsmöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Dazu unterstützt er unter anderem bei Übersetzungen in über 50 Sprachen und gibt Tipps zu Job-Bewerbungen im Ausland. Als Journalist schreibt er für verschiedene Fachmedien, unter anderem den F.A.Z.-Fachverlag Frankfurt Business Media. Seine Themen sind Bildung, Technik, Trends und Medien.
= Vorträge mit allgemeinen Infos zur Studienwahl

Bachelor Messe Wien

Sonntag, 12.11.2017
MGC Messe Wien (Anreise)

Fragen?
T: +49 2562 9938260
E: messe@bachelor-and-more.at